Scheibenverrußung beim Kaminofen

Eine Scheibenverrußung beim Kaminofen resultiert durch verschiedene ungünstige äußere Einwirkungen, wie z.B.

  •  zu hoher oder zu geringer Schornsteindruck
  •  zu nasses Holz
  •  schlechte Brennstoffqualität
  •  ungünstige Luftzuführung
  •  ungünstige Gestaltung der Abgasabfuhr
  •  falsche Bedienung etc.

Eine Scheibenverrußung beim Ofen entsteht immer dann, wenn nicht genügend Brennraumtemperaturen entstehen, welche die Rußpartikel aber benötigen,
um eine saubere Verbrennung zu erzielen. Es wird empfohlen, gemeinsam mit dem Schornsteinfeger, diese Punkte vor Ort zu prüfen sowie eine Förderdruckmessung des Schornsteins durchführen zu lassen.

Der Benutzer kann gern einmal versuchen die Schornsteinreinigungsklappe beim Brennvorgang zu öffnen.
Sollte der Schornsteinunterdruck zu hoch sein, kann anhand dieser eingebrachten Nebenluft der Abbrand schon wesentlich besser ausfallen,
da die Brennraumtemperaturen hierdurch nun etwas erhöht werden können.